12. Einmal Dschungel und zurück

25.11.2013

Ich grüße euch mal wieder aus dem Überarbeitungsdschungel.

Na, wer hat es gemerkt?

Richtig, ich habe heute bewusst eine nicht ganz so drastische Beschreibung gewählt. Nicht Überarbeitungshölle. 😉 Liebe Grüße an Marcus, dem die Überarbeitungsphase so gut gefällt. Mir ist klar, dass die Überarbeitung, genauso zur Autorenarbeit gehört, wie das Schreiben der Rohfassung. Und es fällt mir auch nicht mehr so schwer.

Zur Zeit überarbeite ich meinen Text, das dritte Mal. Dieses Mal achte ich noch mehr auf Füllwörter und Lieblingsformulierungen. Und da ich nun ein wenig Abstand zu meinem Text habe, versuche ich noch mehr den Klang und den Rhythmus zu erkennen. Wo bleibe ich hängen? Was stört meinen Lesefluss? DennÜberarbeitung ist schließlich mehr, als nur den Text hinsichtlich Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler (Orthografie) zu überprüfen, denn nur das allein, macht eine Geschichte nicht rund und schön lesbar.

Der ein oder andere fragt sich jetzt wahrscheinlich, wie oft ich dieses Überarbeitungs-Spielchen noch spielen möchte. Kurz um, so oft, bis ich nichts mehr verbessern kann, bis ich so zufrieden bin, dass ich meine Geschichte dem nächsten Testleser gebe. Ja Karina, das wirst du sein. Und ich weiß, dass du deinen Job gut machen wirst. Ich denke nur an die Kurzgeschichte zurück.

Das ist ein wichtiger Punkt in der Überarbeitungsphase: Ein guter Testleser! Einer der kein Blatt vor den Mund nimmt. Einer der einem seine Fehler aufzeigt, ohne verletzend zu werden. Der vielleicht sogar soweit geht, wie meine gute Freundin und Autorin Karina (siehe Link zu Karina´s Schreibstube). Sie hat meinen Text gelesen und mit Kommentaren versehen. Dadurch machte sie mir bewusst, was ich nicht so gut formuliert hatte. Auf der anderen Seite zeigte sie mir auf, welche Sätze ihr besonders gut gefallen haben. Zuckerbrot und Peitsche. Darauf stehen Autoren.

Das Fantasy-Projekt geht mir noch nicht all zu gut von der Hand, trotz des Drucks, dem ich zu Hause ausgesetzt bin. Oder gerade deswegen? Im Moment komme ich kaum zum Schreiben, leider. Geburtstagsfeiern, Vorweihnachtsstress, Arztbesuche, es vergeht kaum ein Tag, der mir nicht die Zeit zum Schreiben raubt. So schleppe ich mein Laptop mittlerweile überall mit hin. Ihr merkt, ich habe die Freude am Schreiben nicht verloren, nur die Zeit.

Vor ein paar Wochen habe ich das Schreibprogramm Papyrus-Author ausprobiert und war begeistert. Leider kostet das Programm satte 149,-Euro. Eine Nummer zu groß, für meinen Geldbeutel. Doch wer daran Interesse hat, kann sich im Netz eine kostenlose Demoversion herunterladen. Stilanalyse, Duden-Korrektor und etliche andere Dinge erwarten euch. Nach 30 Tagen kann man das Programm weiter benutzen, allerdings ohne die beiden oben genannten Möglichkeiten den Text zu bearbeiten.

Was mich am meisten fasziniert hat, ist der Duden-Korrektor. Früher war ich ein Rechtschreib-Crack. Keiner konnte mir etwas vormachen, doch durch die Rechtschreibreformen, bin ich eine Null geworden.

Auch Kommasetzung ist nicht mehr mein Spezialgebiet. Ich verzweifele, bin unsicher und weiß einfach nicht mehr was richtig und was falsch ist.

So kam ich auf die Idee, den Duden-Korrektor separat zu kaufen und ihn an mein Libre-Office anzuhängen. Nach anfänglichen Installations-Schwierigkeiten, bin ich total begeistert. Ich habe es direkt bei Duden als Download gekauft. Mit 19,- Euro nicht sehr teuer und meiner Meinung nach jeden Cent wert.

Es gibt ein paar Dinge zu beachten, bevor man es installieren kann. Zum Beispiel darf Java nicht auf dem allerneuesten Stand sein und Libre-Office und Open-Office auch nicht.

Also solltet ihr euch entscheiden es zu kaufen, bitte die Hinweise genau durchlesen. Solltet ihr Schwierigkeiten haben, könnt ihr mich auch fragen.

Ansonsten wie immer der Blick ins Internet:

www.schreiblabor.com

  • Fantasie- und Real-Namensgenerator, wenn euch mal wieder partout keiner einfallen sollte.
  • Textanalyse
  • Füllwörter-Test

Außerdem gibt es dort tolle Listen:

  • Literatur-Agenturen
  • Schriftsteller
  • Verlage

http://www.schriftsteller-werden.de/charakterentwicklung/charakterbogen/

Charakterbogen zum Downloaden, Ausfüllen und Ausdrucken

http://www.axelhollmann.com/2013/11/15/ruckblenden-wozu/?fb_action_ids=469295036521634&fb_action_types=og.likes&fb_source=other_multiline&action_object_map=%7B%22469295036521634%22%3A641589509226767%7D&action_type_map=%7B%22469295036521634%22%3A%22og.likes%22%7D&action_ref_map=%5B%5D

Ein guter Artikel von Axel Hollmann zum Thema Rückblenden im Roman.

http://pagewizz.com/wo-kann-ich-mein-e-book-vorstellen-28237/

für alle die bereits veröffentlicht haben oder es noch tun wollen. René Junge erklärt, wo man sein Buch vorstellen kann.

http://www.carola-leipert.de/index.php?id=64

Carola Leipert berichtet über die Entstehung ihres ersten Romans „Das Tal der Zebras“, den sie erst vor ein paar Tagen veröffentlicht hat.

Und zum Schluss, für alle, die mal etwas mehr über sich, oder ihre Protagonisten wissen wollen:

http://charaktertest.net/

Ich bin total davon begeistert.

Liebe Leute, ich wünsche euch eine wunderschöne Vorweihnachtszeit.

Bis zum nächsten Mal.

Eure Tanja Neise

Advertisements

About Schreiboase

Ich blogge über das Schreiben.
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to 12. Einmal Dschungel und zurück

  1. Karina Reiß says:

    Ich freue mich sehr, dass dir meine Arbeit als Testleserin an deiner Kurzgeschichte gut gefallen hat. Wie ich bereits sagte, sieht man an fremden Texten Schwächen und Stärken viel klarer, als bei den eigenen und kann bereits Gelerntes wunderbar umsetzen.
    Ich kann es kaum erwarten, endlich deinen Roman in die Finger zu bekommen. 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s